Zertifizierung

Die Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung (DGNB), die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC), die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und die Deutsche Gesellschaft für  Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) vergeben je nach fachspezifischer Zertifizierung die folgenden auf dem Briefbogen führbaren Bezeichnungen:

„Zertifizierter Gutachter der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung / Neurochirurgie“

„Zertifizierter Gutachter der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung / Neurologie“

„Zertifizierter Gutachter der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung / Psychiatrie und Psychotherapie “

Voraussetzungen für die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren sind

  • Mitgliedschaft in der DGNB und einer der Gesellschaften DGN, DGNC oder DGPPN
  • Facharztanerkennung als Arzt für Neurochirurgie, Neurologie, Nervenheilkunde oder Psychiatrie und Psychotherapie, die nachzuweisen ist,
  • Nachweis von mindestens 50 selbst erstellten ausführlichen freien Gutachten aus verschiedenen Rechtsgebieten
  • die Teilnahme am vierteiligen Fortbildungscurriculum der DGNB.
  • Einzahlung einer Bearbeitungsgebühr von 200 EUR auf das Konto der DGNB

Ein wesentlicher Teil des Zertifizierungsverfahrens ist die Beurteilung von vier anonymisierten Gutachten des Antragstellers durch Mitglieder einer Zertifizierungskommission (”peer review”), die unabhängig vom Vorstand arbeitet. Dabei werden die Kriterien des vom Zertifizierungsausschuss erarbeiteten Arbeitsblatts zur Beurteilung angewandt.

Die Antragsteller werden ausdrücklich auf die Anforderungskriterien hingewiesen, die im Arbeitsblatt aufgeführt sind!

 

Die zertifizierten Gutachter der DGNB werden in der Gutachtersuche auf dieser Website hervorgehoben veröffentlicht und gekennzeichnet.

 

Downloads