Veranstaltungen

INFORMATIONEN

Die Jahrestagungen der DGNB haben einen gutachtlich-wissenschaftlichen Schwerpunkt. Sie stehen unter einem Leitthema, zu dem Wissenschaftler eingeladen werden, die möglichst auch gutachtlich tätig sind und sich damit zu den speziell gutachtlichen Aspekten ihres Fachgebiets äußern können.

Um die für die DGNB charakteristische Verbindung zwischen Medizin und Recht herzustellen, wird angestrebt, zu jedem Thema auch Juristen zu Wort kommen.

Schwerpunkt der Refresher-Seminare sind Kasuistiken realer Gutachten, die von allen Seminar-Teilnehmern vorgestellt werden können: Gutachten von Kollegen, die Hilfe bei der Beantwortung konkreter Fälle suchen, aber auch anspruchsvolle Fragestellungen, über deren Bewertung sich auch die Erfahrensten von uns mitunter uneins sind. Dies macht die Refresher-Seminare zu äußerst diskussionsfreudigen Veranstaltungen, die für gutachtliche Anfänger und Fortgeschrittene wertvoll sind.

In den Curricular-Veranstaltungen werden Gutachter nach den Vorgaben der Bundesärztekammer ausgebildet. Die Curricular-Veranstaltungen der DGNB sind schwerpunktmäßig auf das neurologisch-psychiatrische Fachgebiet ausgerichtet. Aus zeitökonomischen Gründen beinhalten sie alle 5 Module des Curriculums mit insgesamt 64 Fortbildungseinheiten in zwei dreitägigen Seminarblöcken. Neben der Anerkennung des BÄK-Curriculums sind die Veranstaltungen Voraussetzung für die Zertifizierung durch die DGNB für die Fächer Neurochirurgie, Neurologie und/oder Psychiatrie.

Lokale Arbeitskreise dienen der interdisziplinären Kommunikation mit den Auftraggebern, vor allem mit Juristen. Hier werden besonders relevante gutachtliche Frage­stel­lun­gen aus medizinischer und juristischer Sicht beleuchtet. Derzeit existieren Arbeitskreise in Aachen, Berlin und Frankfurt/M. 

VERANSTALTUNGEN

Bedeutung und (gutachterliche) Bewertung von Leistungsminderungen durch Schlafstörungen

Arbeitsgemeinschaft neurologischer und psychiatrischer Gutachter


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sicherlich hat jeder von uns schon einmal an sich selber erfahren, wie sich Schlafstörungen auf die eigene Leistungsfähigkeit auswirken. In der Begutachtung wird diese Problematik insgesamt bisher noch wenig beachtet.

Daher haben wir dies zum Thema unserer letzten diesjährigen Sitzung gemacht und dazu Fr. Prof. Heidi Danker-Hopfe, Leiterin des Kompetenzzentrums Schlafmedizin am Campus Benjamin Franklin der Charité als Referentin eingeladen.

Sie wird in einem Überblick einige Formen von Schlafstörungen, ihre Nachweismethoden und ihre Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit darstellen. Für die Begutachtung und juristische Bewertung ist dabei von besonderer Relevanz, wie sicher sich aus den im Schlaflabor nachgewiesenen Schlafstörungen geklagte Leistungsbeeinträchtigungen ableiten bzw. begründen lassen. - Das Thema des Referates ist:

Bedeutung und (gutachterliche) Bewertung von
Leistungsminderungen durch Schlafstörungen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine lebhafte Diskussion mit dem Referenten!!
Die Veranstaltung wird mit 2 CME-Punkten von der Berliner Ärztekammer zertifiziert.

Wir möchten Sie auch dieses Jahr wieder im Anschluss an die letzte Veranstaltung des Jahres im November ab ca. 20.00 Uhr zu „Wasser, Wein und Schnittchen“ und einem kollegialen Austausch in das Schlosspark-Hotel einladen. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich.

H.-U. Puhlmann
(für die Organisatoren)

26.11.2019 | Schlossparkklinik Berlin, Cafeteria
Tabuthema Rentenneurose und Versorgungsbegehren

16. Sitzung des Arbeitskreises Neurowissenschaftliche Begutachtung Rhein-Main

 

Dr. Matthias Münch

Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, Stadtklinik Frankenthal

Tabuthema Rentenneurose und Versorgungsbegehren

15.01.2020 | Hörsaal der Rechtsmedizin der Uni Frankfurt
2. Sitzung des Arbeitskreises Nord (Thema: Was ist ein Unfall? - Kommunikationsprobleme zwischen Medizinern und Juristen)

2. Sitzung des von Herrn Professor Hans-Christian Hansen (1. Vorsitzender der DGNB e.V.) und Herrn Professor Hermann Müller-Vahl (Universitätsklinikum Hannover) gegründeten Arbeitskreises.

Ziel ist der Austausch und die Vermittlung von Fachwissen im Bereich neurologischer, psychiatrischer und neurochirurgischer Begutachtung für medizinische und juristische Fachkräfte. Es werden Vorträge und Diskussion bei kleinem Catering angeboten. Die Teilnahme ist gegen einen Unkostenbeitrag von 15,00 EUR, der vor Ort erhoben wird, möglich. Veranstaltungsdauer von 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr.

Das Vortragsthema der Veranstaltung ist "Was ist ein Unfall - Kommunikationsprobleme zwischen Medizinern und Juristen".

Referent wird Stefan Bultmann, Richter am Sozialgericht Hamburg, sein.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Die Anmeldung ist über die Schaltfläche "Buchen" auf dieser Seite möglich.

Es werden CME-Punkte bei der Ärztekammer Hamburg beantragt (voraussichtlich 2 Punkte).

 

01.04.2020 - 01.04.2021 | Handwerkskammer Hamburg, Bauhüttensaal 3 Etage Raum 304, Holstenwall 12, 20355 Hamburg
22. DGNB-Jahrestagung

Thema:

Trauma und chronischer Schmerz.

Eine komplexe Aufgabenstellung für neurologisch-psychiatrische Fachgutachter in der interdisziplinären Schmerzbegutachtung.

Weitere Informationen im Programm weiter unten auf dieser Seite zum Download

 

15. - 16.05.2020 | Düsseldorf, Haus der Ärzteschaft
Intensivseminar Medizinische Begutachtung, Seminarteil 1 in 2020, Günzburg

Angeboten werden die Module Ia, Ib und II des BÄK Curriculums.

Teil 2 des Seminars mit den Modulen Ic und III wird wieder in Kassel angeboten (voraussichtlich im Oktober 2020).

Das Gesamtprogramm, in dem beide Seminarteile aufgeführt und die Teilnahmegebühren angegeben werden, wird voraussichtlich im Dezember an dieser Stelle veröffentlicht. Dann wird auch die Buchung des Seminars an dieser Stelle möglich sein.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die DGNB-Geschäftsstelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

02. - 04.07.2020 | Tagungszentrum Schloss Reisensburg, Günzburg
14. Refresher-Seminar Neurowissenschaftliche Begutachtung
09. - 10.10.2020 | Mainhaus Stadthotel Frankfurt
Intensivseminar Medizinische Begutachtung, Seminarteil 2 in 2020, Kassel

Das Intensivseminar zur strukturierten Curricularen Fortbildung Medizinische Begutachtung nach dem Curriculum der Bundesärztekammer beinhaltet 64 Unterrichtseinheiten. Diese werden in zwei Seminarteilen zu je drei Tagen angeboten.

Der Veranstaltungsort innerhalb von Kassel wird noch bestimmt. Die Teilnahmegebühren für diesen Seminarteil werden ebenfalls noch bestimmt. Voraussichtlich liegen sie bei 820,00 € für Fachärzte, 680,00€ für DGNB-Mitglieder und 520,00€ für Assistenzärzte. Diese Informationen sowie die Möglichkeit zur Online-Buchung werden Sie zu gegebenen Zeit auf dieser Seite finden. 

15. - 17.10.2020 |